• Autoren: Peter Degen

  • StadtKulturLandschaft
  • Baukultur, Kulturlandschaft, Landschaftswandel, Landschaftsentwicklung, Verstädterung, Zersiedelung

    Was bedeutet uns Landschaft?

    Die Landschaft – heute zu verstehen als die durch den Menschen gebaute Kulturlandschaft – liegt im Fokus des Diskurses zur "StadtKulturLandschaft". Die Publikation bildet den dritten und abschliessenden Band einer Theorie des gebauten Ortes. Das Buch steht in seinen Aussagen als eigenständiges Werk, eine Kenntnis der vorgehenden Werke ist nicht notwendig.

    Die "StadtKulturLandschaft" fragt in einem ersten Teil nach der Wahrnehmung und Aktualität von Landschaft. Sie klärt den Befund über die im Laufe der kulturellen Entwicklung sich verändernden Sichtweisen unseres Lebensraums und nähert sich auch der Bedeutung der Landschaft für den Menschen an. Die Aneignungsszenarien der Ortsnahme und des Ortsausbaus werden vor dem Hintergrund der allgemeinen zivilisatorischen Entwicklung untersucht und reflektiert. Unter den skizzierten Wahrnehmungsmustern wird insbesondere der Zugang des urbanisierten Menschen zur Landschaft kritisch hinterfragt. Die Auslegungen zur Bedeutung münden in die Frage der heute weitgehend verschütteten Prägung des mobilen Menschen durch eine ihm spezifisch nahestehende Landschaft.

    Der zweite Teil untersucht die Szenarien der Aneignung von Landschaft. Die Auseinandersetzung wird auf zwei Ebenen geführt: der Herrichtung der Kulturlandschaft und dem Bauen in und mit der Landschaft. Der Abriss der Geschichte der Kulturlandschaft wird ergänzt mit Mutmassungen zu deren Zukunft unter den Prämissen des derzeitigen Umgangs mit Landschaft. Dem Prozess des Bauens werden grundsätzliche Überlegungen zu den Beweggründen des Bauens vorangestellt. Der Diskurs führt weiter zu einer Auslegeordnung der topologischen Muster des Bauens. Er mündet in eine Interpretation choreographischer Muster des Bauens mit der Landschaft, die nicht mit dem Verlust oder der Banalisierung des Substrats einhergehen. Ergänzt wird diese Übersicht mit einer Annäherung an den möglichen Zusammenklang von Stadt und Landschaft.

    Die Publikation ist in einer leicht fassbaren Sprache gehalten. Die Ausführungen werden durch 445 Abbildungen und eine Fülle von Fallbeispielen veranschaulicht, welche den Lesenden den Zugang zu den Fragestellungen erleichtern. Das Buch richtet sich an Architekten, Planer und Landschaftsgestalter sowie an all jene, denen Landschaft kein Gut ist, "das niemand zu vermissen glaubt".

    Website » des Autors

    "Hier ist vieles kurz und prägnant zusammengefasst. Wissen wurde mit wiederholter Betrachtung und Auseinandersetzung verknüpft. Es ist ein lexikonartiges Werk entstanden, in welchem die Meinung des Autors auf jeder Seite durchscheint, die aktuelle Diskussion mit Verve und feinem Witz vorgetragen wird. Leser und Leserinnen werden mit Anschauungsmaterial – zahlreichen Abbildungen und Fallbeispielen – reich beschenkt. Je nach Interessen und eigenem Wissensstand stösst man auf Altbekanntes, macht überraschende Entdeckungen und gewinnt neue Einsichten. ... StadtKulturLandschaft profitiert von der beruflichen Aktivität, der langjährigen Lehrtätigkeit und den zahlreichen Reisen des Autors. Es ist ein wunderbar anregendes kaleidoskopisches Werk entstanden."
    (Kalinka Huber, SGGK Informationsblatt 1/2020)

    Ausführliche Rezension von Dr. Bernhard Wiens in Stadt+Grün 10/2017 oder Stadt+Grün online,  6.10.2017


  • Auflage: 1., 2016
  • Seiten: 192 Seiten
  • Abbildungen: zahlreiche Abbildungen, durchgehend farbig
  • Format in cm: 21,0 x 29,7
  • Einbandart: broschiert
  • ISBN: 978-3-7281-3683-1
  • Sprache: Deutsch
  • Lieferstatus: lieferbar

Zusatzangebote

Name Dateityp Zugriff
Inhaltsverzeichnis PDF-Dokument
Leseprobe PDF-Dokument

  • Preis: CHF 44,00 | € 42,00



Ähnliche Artikel

Airport Aura

CHF 58,00 | € 55,00

Stadtraumkultur

CHF 48,00 | € 42,00