Gartengeschichte, Gartenkultur, Gartengestaltung, Gartenkunst

Gärten sind seit jeher Orte des menschlichen Schaffens. Sie sichern das Überleben oder laden ganz einfach zum Verweilen und zum Genuss ein. Gärten erfordern Arbeit, Pflege, Wissen und Kreativität und bieten im Gegenzug Ernte, Erholung und Entspannung. Gärten sprechen all unsere Sinne an und sind bereits in den ältesten Schriften überall auf der Welt beschrieben. Der Mikrokosmos Garten hält beständig Entdeckungen und Lehrreiches für uns bereit.

Zielpublikum: Landschaftsarchitekten, Denkmalpfleger, Kunsthistoriker, Liebhaber schöner Garten- und Parkanlagen

Die Schweizerische Gesellschaft für Gartenkultur SGGK tritt für die Erhaltung und Erweiterung privater und öffentlicher Gärten, Parkanlagen und anderer gestalteter Freiräume ein. Sie fördert durch ihre Aktivitäten das Bewusstsein für die Geschichte und die Gegenwart der Gartenkultur.

Mitglied werden »
  • Buchreihe: Topiaria Helvetica Volume 2017
  • Auflage: 1., 2017
  • Seiten: 96 Seiten
  • Abbildungen: zahlreiche Abbildungen und Fotos, farbig
  • Format in cm: 21,0 x 26,0
  • Einbandart: broschiert
  • ISBN: 978-3-7281-3796-8
  • Sprache: Deutsch
  • Publikationsart: Jahrbuch
  • Lieferstatus: lieferbar

Zusatzangebote

Name Dateityp Zugriff
Inhaltsverzeichnis PDF-Dokument
Leseprobe PDF-Dokument
  • Preis CHF 42,00 | € 39,90


Ähnliche Artikel

Gestalterische Innenraumbegrünung

CHF 58,00 | € 56,00
Martina Föhn | Nadja Lang | Renata Schneiter-Ulmann | Michel Aebi
Gestalterische Innenraumbegrünung

Innenraumgestaltung, Indoorpflanzen, Raumklima, pflanzengestützte Pflege

Das Buch ist ein Ratgeber für Gestalter und Nutzer von Innenraumbegrünungen in Alterszentren.

Kleingärten

CHF 32,00 | € 28,00
Laura Schwerzmann
Kleingärten

Urban Gardening, Stadtgarten, Gemeinschaftsgärten, Familiengarten

Urbanes Gärtnern ist "in": In vielen Städten entstehen derzeit ganz unterschiedliche Initiativen, um Brachen und Grünflächen als Bebauungs- und Erholungsflächen gemeinsam zu nutzen. Urban Gardening als Trendthema ist zwar ein noch junges Phänomen, es steht aber in einer langen Tradition, die den Nutzen des Kleingartens für die Stadtbevölkerung immer hervorgehoben hat.

Rechtsklick um diese Infobox zu fixieren
Klicken Sie ausserhalb um diese Infobox auszublenden