• Prinzipienkonflikte in der Schweizer Raumplanung

auch als Buch erhältlich

Prinzipienkonflikte in der Schweizer Raumplanung
  • Autoren: Linus Wild

  • Prinzipienkonflikte in der Schweizer Raumplanung
  • Konfliktmediation, Konfliktlösung, Maximenmethode, Abwägungsprozess, Ethik, Planungstheorie, Richtplanung, Nutzungsplanung, Interessensabwägung 

    "Die Interessenabwägung ist die wohl zentralste Methode der Raumplanung. In seiner wissenschaftlichen Arbeit erweitert Linus Wild die Interessenabwägung um die Dimensionen der Ethik, der hierarchisierbaren Prinzipien sowie der Konfliktarten und ermöglicht eine bereichernde Sichtweise auf die Raumplanung. Diese anspruchsvolle Betrachtung wird laufend mit konkreten Beispielen erläutert.

    Im Praxisteil wird die Theorie anhand von zwei Fallbeispielen diskutiert. Dabei geht es um Ersatzbauten für Personalhäuser aus den 1940er-Jahren in einer mittelgrossen Schweizer Stadt und um einen gross dimensionierten Hotelneubau in einem Schweizer Bergdorf.

    'Prinzipienkonflikte in der Schweizer Raumplanung' eröffnet eine übergeordnete Sichtweise auf die Interessenabwägung. Die Publikation ist auch ein Fingerzeig für die vermehrte Beachtung der ethischen Dimension in der Raumplanungsausbildung und im Raumplanungsalltag. Sie ist aber auch ein Plädoyer für differenziertere Regulierungen im nominalen und funktionalen Raumplanungsrecht."
    (Richard Atzmüller, Kantonsplaner Graubünden)

    "Die Untersuchung ist hochinteressant, aussergewöhnlich differenziert, analytisch genau und mit einer bestechenden Übersicht dargestellt. Sie ist ein Lehrstück, wie ethische Analysen für die Klärung praktischer, politischer und rechtlicher Probleme genutzt werden können. (...) Die Argumente sind klar und überzeugend, sorgfältig dargelegt und verständlich geschrieben. Die Untersuchung hat einen mustergültigen Charakter und verdient die beste Bewertung."
    (Prof. Dr. Wilhelm Vossenkuhl)

    Zum Autor:

    Linus Wild hat Stadtplanung und Städtebau studiert und arbeitet beim Amt für Raumentwicklung des Kantons Graubünden. Berufsbegleitend absolvierte er zwischen 2016 und 2018 den Masterstudiengang Philosophie, Politik und Wirtschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

    Lesen Sie dazu die Besprechung auf EspaceSuisse.ch


  • Auflage: 1., 2021
  • Seiten: 72 Seiten
  • Abbildungen: keine Abbildungen, Inhalt durchgehend 2-farbig
  • Format in cm: 17,0 x 24,0
  • Einbandart: ePub/PDF
  • ISBN: 978-3-7281-4015-9 (ePub) und 978-3-7281-4014-2 (PDF)
  • DOI: 10.3218/4015-9 (ePub) und 10.3218/4014-2 (PDF)
  • Sprache: Deutsch
  • Lieferstatus: lieferbar

Zusatzangebote

Name Dateityp Zugriff
Inhaltsverzeichnis PDF-Dokument
Leseprobe PDF-Dokument

eBook Anbieter

Preis je nach Anbieter, erhältlich u.a. bei:

Buchhaus.ch (Lüthy, Balmer, Stocker) zum Anbieter
eBook.de zum Anbieter
Google Play zum Anbieter
Kindle (Amazon) zum Anbieter
iTunes zum Anbieter
Ciando zum Anbieter

Ähnliche Artikel