• Autoren: Leila D. Straumann, Monika Hirt, Werner R. Müller

  • Teilzeitarbeit in der Führung
  • Perspektiven für Frauen und Männer in qualifizierten Berufen
  • Die Untersuchung zeigt: Der Wunsch, in qualifizierten Bereichen teilzeitlich zu arbeiten, ist weit verbreitet. Auch Unternehmen schätzen Teilzeitarrangements grundsätzlich positiv ein. Trotzdem sind Teilzeitstellen in der Praxis nach wie vor selten. Wie lässt sich dieser Widerspruch erklären?

    Die Studie befaßt sich mit den Argumenten und Annahmen, die Teilzeitarbeit in Führungspositionen als undenkbar erscheinen lassen. Dabei kommt zum Ausdruck, wie stark die Arbeitswelt von herkömmlichen Rollenbildern geprägt ist, dem traditionellen Konzept der Vollzeitstelle, einer eindimensionalen Auffassung von "guter Führung" und einem Karriereverständnis, das kaum Spielräume zuläßt. Gleichzeitig deuten verschiedene Signale auf einen Prozeß des Abbröckelns starrer Rollenmuster hin.

    Autorinnen und Autor zeigen, dass Teilzeitarbeit in qualifizierten Stellen und Führungspositionen einen wichtigen Beitrag zur beruflichen und familiären Gleichstellung von Frau und Mann leistet, da sie ermöglicht, individuelle Lebensentwürfe mit beruflichen Vorstellungen in Einklang zu bringen.


  • Buchreihe: Arbeitswelt Band 12
  • Auflage: 1., 1996
  • Seiten: 208 Seiten
  • Abbildungen: zahlreiche grafische Darstellungen und Tabellen
  • Format in cm: 14,8 x 21,0
  • Einbandart: broschiert
  • ISBN: 978-3-7281-2271-1
  • Sprache: Deutsch
  • Lieferstatus: lieferbar

  • Preis: CHF 44,00 | € 29,00