• Herausgeber: Barbara Naumann, Thomas Strässle, Carolina Torra-Mattenklott

  • Stoffe
  • Zur Geschichte der Materialität in Künsten und Wissenschaften
  • mit CD-ROM
  • Wie beschreibt ein Physiker die Eigenschaften einer Plastiktüte? Wie erklärte man sich in der Antike, dass ein Magnet Eisen anzieht? Was faszinierte Künstler des 20. Jahrhunderts an Materialien wie Kautschuk oder Plexiglas? Aus welchem Stoff sind Gedichte gemacht? Ausgangspunkt des vorliegenden Bandes ist die Frage, wie sich das Stoffliche in seiner sinnlichen Konkretion zum Thema kulturwissenschaftlicher Überlegungen machen lässt – als Gegenstand wissenschaftlicher Neugier und technischer Innovation, als Reservoir philosophischer Metaphern und als Substrat ästhetischer Imagination. Neben Beiträgen, die eine grundlegende Orientierung über philosophische, theologische, ästhetische und naturwissenschaftliche Konzeptionen der Materialität vermitteln, werden aktuelle Forschungsrichtungen präsentiert, die sich mit den Stoffen und ihren Qualitäten befassen, darunter die Materialwissenschaft, die phänomenologische Bildtheorie und die digitale Klangsynthese.

    Mit Beiträgen von:
    Jürgen Audretsch, Gerald Bennett, Pierre Bühler, Alois M. Haas, Ulrich Alexander Handge und Hans Christian Öttinger, Thomas Leinkauf, Barbara Naumann, Thomas Strässle, Jakob Tanner, Caroline Torra-Mattenklott, Monika Wagner, Lambert Wiesing, Gereon Wolters


  • Buchreihe: Zürcher Hochschulforum Band 37
  • Auflage: 1., 2006
  • Seiten: 280 Seiten
  • Abbildungen: zahlreiche Abbildungen
  • Format in cm: 17,0 x 24,0
  • Einbandart: broschiert
  • ISBN: 978-3-7281-2913-0
  • Sprache: Deutsch
  • Publikationsart: Sammelband
  • Lieferstatus: lieferbar

Zusatzangebote

Name Dateityp Zugriff
Inhaltsverzeichnis PDF-Dokument

  • Preis: CHF 48,00 | € 32,00



Ähnliche Artikel

Kehrseiten

CHF 32,00 | € 28,00