• Autoren: Anton Sres

  • Theoretische und experimentelle Untersuchungen zur künstlichen Bodenvereisung im strömenden Grundwasser
  • Gefrierverfahren, Tiefbau, Tunnelbau, TH-Modell, Thermohydraulisches Modell

    Beim Gefrierverfahren wird der Baugrund temporär künstlich vereist und somit verfestigt, versteift und abgedichtet. Im Untertagebau dient dieses Verfahren zur Gewährleistung der Standsicherheit des Vortriebsbereichs und zur Beschränkung der Geländesetzungen. Hohe Fliessgeschwindigkeiten des Grundwassers können den Einsatz des Gefrierverfahrens erschweren oder gar verunmöglichen. Um das Verfahren sicherer in der Anwendung bei fliessendem Grundwasser zu machen, wurde ein numerisches thermohydraulisches Modell (TH Modell) in 3-D entwickelt und implementiert. Damit sollten auch komplizierte Bausituationen mit entsprechend komplexen Grundwasserströmungen simuliert werden können.


  • Buchreihe: Veröffentlichungen des Instituts für Geotechnik (IGT) an der ETH Zürich Band 234
  • Auflage: 1., 2010
  • Seiten: 168 Seiten
  • Abbildungen: zahlreiche Abbildungen und Tabellen
  • Format in cm: 21,0 x 29,7
  • Einbandart: broschiert
  • ISBN: 978-3-7281-3307-6
  • Sprache: Deutsch
  • Lieferstatus: lieferbar

Zusatzangebote

Name Dateityp Zugriff
Inhaltsverzeichnis PDF-Dokument

  • Preis: CHF 86,00 | € 62,00