• Herausgeber: RWTH Aachen

  • Serie A – Architekturwissen und -wissenschaft
  • Export mit Benefit
  • Jahresbericht 2013/14
  • Architekturausbildung, Architektur, Kunst, Design

    Der Prozess des Exports und Imports von architektonischem Know-how, mit allem was dazu gehört, wurde an unserer Fakultät in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich betrieben. Dies wurde sowohl synthetisch als auch analytisch praktiziert: Seien es Low-Budget-Bau-Projekte für Afrika oder Tibet, um der unterprivilegierten Bevölkerung vor Ort ein Minimum an zeitgemäßen sozialen Einrichtungen wie Sporthallen oder Kindergärten zu schaffen, oder Analysen zum Urbanismus und dessen Historie in asiatischen Metropolen bis hin zur Konzeption und Planung einer Baufakultät im Kongo in Afrika. In allen Fällen eine Win-Win-Situation: Wir – und damit ist nicht allein unsere Architekturfakultät gemeint – bringen uns in einen internationalen Wissens- und Erfahrungsaustausch ein. Wir importieren und zeigen den Umgang mit industrialisierter Bautechnik im Hinblick auf Material und Verarbeitung und lernen selbst Jahrhunderte alte Bauverfahren und ihre Vorzüge kennen. Wir erfahren städtebauliche Selbstbildungsprozesse in Entwicklungsländern und bringen unsere Planungs- und Kommunikationsmethoden ein. Wir setzen digitale Aufnahme- und Messwerkzeuge ein und lernen die Bau- und Stadt- und Infrastrukturen vergessener Kulturen kennen.

    Leseprobe (Flipbuch) »


  • Buchreihe: Jahresberichte der Fakultät für Architektur RWTH Aachen
  • Auflage: 1., 2014
  • Seiten: 240 Seiten
  • Abbildungen: zahlreiche Abbildungen, farbig
  • Format in cm: 24,0 x 16,0
  • Einbandart: broschiert
  • ISBN: 978-3-7281-3625-1
  • Sprache: Deutsch / Englisch
  • Publikationsart: Jahrbuch
  • Lieferstatus: lieferbar

Zusatzangebote

Name Dateityp Zugriff
Inhaltsverzeichnis PDF-Dokument

  • Preis: CHF 23,00 | € 20,00



Ähnliche Artikel

Konzept und Werkbegriff

CHF 44,00 | € 39,00