auch als Buch erhältlich

Fliessendes Grün
  • Autoren: Johannes Stoffler

  • Fliessendes Grün

  • Leitfaden zur Pflege und Wiederbepflanzung städtischer Freiflächen der Nachkriegsmoderne
  • Mit Fotografien von Gabrielle Dannenberger Stoffler und unter Mitwirkung von Mirjam Bucher Bauer

Grünflächen, Park, Siedlung, Landschaftsarchitektur, denkmalgferechte Pflege, Gartengeschichte, Gartengestaltung

Die grosszügigen Parklandschaften der Nachkriegsmoderne prägen bis heute zahlreiche Quartiere unserer Städte. Siedlungen, Freibäder, Friedhöfe und Schulen sind Bestandteile zusammenhängender Grünflächen, die nach dem Willen ihrer Planer kontinuierlich durch die Stadt "fliessen" sollten.

Dieser Leitfaden leistet einen Beitrag zur fachgerechten Pflege und Wiederbepflanzung des fliessenden Grüns. Er erläutert die Ästhetik und Zusammenstellung der Pflanzungen jener Zeit anhand beispielhafter Anlagen und stellt eine praktische Methode zur Wiederbepflanzung zur Verfügung.

Dieurspünglichen Bepflanzungspläne aller im Buch vorgestellten Anlagen können übereinen Downloadlink im Buch eingesehen werden.

Zielpublikum: Landschaftsarchitekten, Kunsthistoriker, Denkmalpfleger, Gärtner, Betreiber/Angestellte in Unterhalt und Bewirtschaftung von Parks und Grünflächen

"Sämtliche ausgewählten Beispiele sind in den kommunalen Denkmalinventaren gelistet und somit schützenswert. Ihre historisch wertvolle Gestaltung und insbesondere auch ihre ursprüngliche Bepfl€anzung sind vergleichsweise gut dokumentiert. Damit sind sie hervorragende Referenzobjekte für vergleichbare Anlagen – auch in Deutschland. Zahlreiche historische Fotos und Originalpläne vermitteln die zeittypischen Merkmale und die unverwechselbare Ästhetik der Nachkriegsmoderne besonders anschaulich. Hügelige Rasenlandschaften mit malerischen mehrstämmigen Bäumen, geschwungene Wege aus Natursteinplatten, skulpturale Findlinge und die nicht selten fernöstlich inspirierte Bep€flanzung – beispielsweise japanische Fächerahorne oder Chinaschilf – sind auffällige Elemente. Darüber hinaus stellt Johannes Stoffler eine zuverlässige Methode zur Wiederbep€anzung vor. ... Von unschätzbarem Wert sind dabei historische Pfl€anzenlisten, die für diesen Leitfaden zusammengetragen wurden."
(Kerstin Walter, Denkmalpflege  im Rheinland 1/2017, März 2017, S. 41/42)

"Die Stadterweiterungen aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg sind heute Schwerpunkte der Verdichtung. Ganze Quartiere werden im Moment durch Neubauten ersetzt. Der gewählte Städtebau will den Charakter dieser Gartenstädte im 21. Jahrhundert fortschreiben – und pflügt dadurch dennoch oft die gewachsenen Qualitäten um.
Der druckfrische Leitfaden von Johannes Stoffler zeigt anhand von Praxisbeispielen, wie wichtig das scheinbar banale Grün für den Charakter von ganzen Quartieren ist, die vor 60 oder 50 Jahren mit Sorgfalt erstellt wurden. Vorbildliche Beispiele aus dem Raum Zürich zeigen auf, was denn nun alles – in Zürich und anderswo – entwurzelt und nachhaltig zerstört wird.
Auch wenn sich die Publikation vorab an Fachleute der Pflege und Entwicklung von gewachsenen Freiräumen richtet: Gerade Architektinnen und Städtebauer würden gut daran tun, sich mit dem 'Fliessenden Grün' auseinanderzusetzen, bevor sie mit der Planung einer Gartenstadt von morgen beginnen."
(Patrick Schoeck-Ritschard, Heimatschutz 3/2016, September 2016, S. 46)

"Eigentlich ist die angenehm in der Hand liegende Publikation als Leitfaden für Fachleute gedacht, aber schön anzuschauen und mit ihren beigegebenen Plänen und historischen Pflanzenlisten zu gelegentlichen Besichtigungen animierend."
(p.s. Nr. 45/16, 16.12.2016, S. 16)
  • Volume 2016
  • Auflage: 1., 2016
  • Seiten: 120 Seiten
  • Abbildungen: zahlreiche historische Abbildungen, Fotos und Pläne
  • Format in cm: 19,0 x 29,0
  • Einbandart: PDF
  • ISBN: 978-3-7281-3760-9
  • DOI: 10.3218/3760-9
  • Sprache: Deutsch
  • Lieferstatus: lieferbar

Zusatzangebote

Name Dateityp Zugriff
Inhaltsverzeichnis PDF-Dokument
Leseprobe PDF-Dokument

eBook Anbieter

Preis je nach Anbieter, erhältlich u.a. bei:

Buchhaus.ch (Lüthy, Balmer, Stocker) zum Anbieter
eBook.de zum Anbieter
Google Play zum Anbieter
Amazon Kindle zum Anbieter
Ciando zum Anbieter

Ähnliche Artikel

Susanne Karn | Brigitte Nyffenegger (Hrsg.)
Erholung in siedlungsnahen Wäldern

Erholungswald, Walderholungsplanung, Waldlabor, Sukzessionswald, Stadtwald, Waldwiesen, Waldseen, Forstästhetik, Freizeitnutzung

Siedlungsnahe Wälder gehören zu den beliebtesten Naherholungsräumen und werden für Freizeitaktivitäten stark genutzt. Die Infrastruktur im Wald könnte jedoch verbessert und noch wirksamer für den Menschen ausgestaltet werden. Oftmals könnte mit wenigen Mitteln viel erreicht werden. Damit könnte ein spürbarer Beitrag für die psychische und physische Gesundheit aller Waldnutzer:innen geleistet werden.

Pflanzenfaserarchitektur heute

Preis je nach Anbieter
Dominique Gauzin-Müller
Pflanzenfaserarchitektur heute

Biogene Baustoffe, Biobasierte Gebäude, Pflanzenbasierte Baumaterialien, Nachhaltiges Bauen, Klimawandel, Bambus, Stroh, Schilf, Weide, Palmblätter, Rinde, Gras, Pilze, Rattan, Hanfkalk, Ökobilanz, Baumaterialien, Bautechnik, FIBRA Award

Ein wichtiger Beitrag zum ökologischen und gesellschaftlichen Wandel

Der Einsatz von Baustoffen aus schnell wachsende Pflanzen ist eine große Chance, unmittelbar eine große Menge CO2 einzuspeichern und damit dem Klimawandel entgegenzuwirken. Die 50 in diesem Buch vorgestellten biogenen Bauwerke (Wohnhäuser, Schulen, Gewerbebauten, Infrastrukturprojekte, etc.) wurden aus 226 Einreichungen von der Jury des FIBRA Awards, dem weltweit ersten Preis für zeitgenössische Pflanzenfaserarchitektur, ausgewählt. Aus Bambus, Stroh, Schilf, Palmblättern, Rinde, Nordsee- oder Andengras oder sogar aus Pilzen und lebenden Pflanzen hergestellt, fördern diese inspirierenden Beispiele aus 45 Ländern die Verwendung der reichlich vorhandenen, natürlichen, kostengünstigen und in der Verarbeitung energiesparenden Materialien.

Gestalterische Innenraumbegrünung

Preis je nach Anbieter
Martina Föhn | Nadja Lang | Renata Schneiter-Ulmann | Michel Aebi
Gestalterische Innenraumbegrünung

Innenraumgestaltung, Indoorpflanzen, Raumklima, pflanzengestützte Pflege  

Das Buch ist ein Ratgeber für Gestalter und Nutzer von Innenraumbegrünungen in Alterszentren.

Kleingärten

Preis je nach Anbieter
Laura Schwerzmann
Kleingärten

Urban Gardening, Stadtgarten, Gemeinschaftsgärten, Familiengarten

Urbanes Gärtnern ist "in": In vielen Städten entstehen derzeit ganz unterschiedliche Initiativen, um Brachen und Grünflächen als Bebauungs- und Erholungsflächen gemeinsam zu nutzen. Urban Gardening als Trendthema ist zwar ein noch junges Phänomen, es steht aber in einer langen Tradition, die den Nutzen des Kleingartens für die Stadtbevölkerung immer hervorgehoben hat.

Elisabeth Bühler | Heidi Kaspar | Frank Ostermann
Sozial nachhaltige Parkanlagen

Parks, Grünanlagen, Stadtplanung

Öffentlichen Parkanlagen wird zu Recht ein hohes soziales Nachhaltigkeitspotenzial zugeschrieben. Als naturnahe Grün- und Freiräume leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität in urbanen Siedlungsräumen. Als öffentliche Räume sind sie in heutigen demokratischen Gesellschaften grundsätzlich für alle zugänglich und weisen dadurch ein hohes soziales Integrationspotenzial auf.

Rechtsklick um diese Infobox zu fixieren
Klicken Sie ausserhalb um diese Infobox auszublenden